Die Deutsch-Israelische Gesellschaft feiert mit der Jüdischen Gemeinde

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft feiert mit der Jüdischen Gemeinde Jom haAtzma'ut 2019 -Yom Haatzmaut-, den 71. Israel. Unabhängigkeitstag, an Lag baOmer und dem 70. Geburtstag des Deutschen Grundgesetzes in der Synagoge in Duisburg.


Gäste aus Israel gaben den Ton an


Mit einem Konzert des aus Tel Aviv angereisten Duos Batia und Eckart Lorenzen feierten die Jüdische Gemeinde und die Deutsch-Israelische Gesellschaft Duisburg-Mülheim-Oberhausen am 23. Mai 71 Jahre Staat Israel und 70 Jahre Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Aus gegebenem Anlass sagte der Vorsitzende der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Markus Püll, bei dem Fest im Jüdischen Gemeindezentrum: "Das Grundgesetz ist Garant für Frieden und Freiheit in Deutschland seit 70 Jahren und für ein gutes Miteinander der Religionen. Dem aufkeimenden Antisemitismus müssen wir gemeinsam standhaft entgegen stehen, um zu zeigen, dass wir wie die Mütter und Väter des Grundgesetzes aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben."


23. Mai 2019 in der Welt 18. Iyar 5779


Am 18. Tag des Monats Ijjar, also am 23. Mai 2019, wird mit dem Lag baOmer beziehungsweise Lag laOmer der 33. Tag zwischen Pessach und Schawout gefeiert. Der 33. Tag der Omer-Zeit ist der einzige Tag zwischen den beiden hohen jüdischen Festen, an dem auch freudige Ereignisse stattfinden dürfen. Vom Lag baOmer abgesehen ist die Omer-Zeit eine traurige Zeit, während der den zahllosen Juden gedacht wird, die in der Vergangenheit bei verschiedenen Aufständen ums Leben kamen.


DIG-Foto Günter Reichwein

1. Foto Duo Batia und Eckart Lorenzen bei Begrüßung vom Vorsitzenden Markus Püll
2. und 3. Foto Feier im Innenhof der Jüdischen Synagoge Duisburg mit musikalischer Begleitung von Eckart Lorenzen Link zu Foto 2 Link zu Foto 3


 
 

Informationen des Präsidiums